Aktuelle TERMINE / FLYER - Die Speisekarte als PDF - Blick in unsere Räumlichkeiten - MIETEN Sie uns

Wir über uns - wir auf FACEBOOK - Fotos / Videos - Kontakt - Jobbörse - Presse - Impressum - Links

Historie - wir über uns

Angenehm anders - urgemütlich - teuflisch gut!

Heiner's Lebensmotto:

"Vorwärts fliegen die Möwen nach Helgoland"

Diese Philosophie haben wir uns zu unserem Konzept gemacht. Denn die Geschmäcker sind verschieden. Und unsere Gäste auch! Vielseitigkeit ist unser Rezept für alles. Zu jeder tageszeit, für jedes Alter und zu jeder gelegenheit.

Wir wollen das Sie sich wohl fühlen! Wir bieten Räume für Seminare und Familienfeiern.

Bei uns können Sie grübeln oder abfeiern. Biergarten-Atmosphäre unter freiem Himmel und barische Hütten-Gemütlichkeit am Kamin. Wir schaffen die geeignete Atmosphäre für eine geschäftliche Tagung oder organisieren die Partyhölle zum Abfeiern.So sind wir und so bleiben wir: höllisch gut.

Grillimbiss entstand aus einer Spaß-Idee.

Zusammen mit Freunden hat Hanns-Heinrich „Heiner“ Fricke beschlossen in Sehnde an der Route 65 einen angenehm anderen Imbiss zu eröffnen.

Am Freitag, den 13. April 1991, startete Heiner Fricke mit einem kleinen Imbisswagen.

Eigentlich kein gutes Datum, um eine Unternehmung zu starten – eigentlich! Das Motto war auch schnell gefunden – „Heiß wie die Hölle“ sollte der Laden sein und vor allem anders. Ein kleiner freundlicher Logo-Teufel mit der Forke in der Hand gab dem jungen Unternehmen von dort an sein Konterfei. Er soll die Dynamik, Agilität und den Spaß ausdrücken, der hinter dieser Gastronomie steckt.

In einem erstandenen Imbisswagen, wie man ihn heutzutage tausendfach auf Wochenmärkten findet, wurden die ersten Bratwürste und Pommes gegrillt und frittiert. Ein Angebot, wie man es eben in solchen „Bratwurstbutzen“ erwartet.

Sehr schnell bekam das ganze eine Eigendynamik und es wurde ernst, beziehungsweise das HEINERS wurde zu einer Lebensaufgabe.

Mit den „Wettfreunden“ wurden die besten Pommes auf dem Markt ausgesucht, die schmackhaftesten Burger-Rezepte studiert und auch diverse, für den Verkauf geeignete Biersorten geordert. Kurzum das Beste für den hungrigen und durstigen Gast musste her.

Hierdurch veränderte sich natürlich auch das Outfit des Imbisswagens deutlich. Nach einer Überdachung folgten Stehtische und ein geschlossener Vorraum.Im Laufe der nächsten Jahre wurde der "Sehnder Boulevard" um weitere Anbauten erweitert. Am 21.09.1996 stand dann „Heiners German Food Store“ in voller Pracht.

Ein geschlossener Raum mit Sitzbänken und Tischen sowie einer urgemütlichen Bar.

Der Beginn eines Restaurants der anderen Art.

Die Currywürste, Pommes und Burger vom HEINERS sind schnell über die Grenzen Sehndes hinweg bekannt und auf diesen Wurzeln ist das Unternehmen immer weiter gewachsen.Heute steht mit HEINERS Essen | Trinken | Feiern der nächste Entwicklungsschritt des Unternehmens an. Die Almhütte ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern verspricht auch konzeptuell einiges.Und auch dies ist ein wiederkehrendes Element des HEINERS – am Freitag, den 13. April 2007,also exakt 16 Jahre nach der ersten Bratwurst, die den Tresen verlassen hat, hat die Einweihung von HEINERS Alm stattgefunden.

Ein Aufbruch in ein neues Zeitalter.

Am Fuss des Monte Kali

Heiners Lieblingsspruch:

"Wo wir sind ist vorne, und wenn wir hinten sind, ist hinten vorne"

Heiners Lieblingssongs:

 

Das Unternehmen HEINERS wächst also stetig und bietet heute so vielen Menschen eine Aufgabe.

Das HEINERS sieht sich nicht nur als gastronomischer Betrieb, wir sind auch im besonderen Arbeitgeber,

der auch in den nächsten Jahren Menschen eine Aufgabe geben möchte.

Lebensbejahende Menschen werden bei uns immer eine Herberge finden.

Wir freuen uns mit Euch zusammen auf die nächsten Jahre.

Eurer Heiner Fricke